headerphoto

Die schönsten Reiseziele mit A

Ägypten

In Ägypten können Sie Ihren Urlaub so gestalten, wie es Ihnen am besten gefällt. Sie können die einmalige Kultur genießen und dabei gleich die Religion der Ägypter kennen lernen. Oder Sie entscheiden sich für die Erholung und genießen die therapeutische Wirkung, die Ihnen hier begegnen wird. Möglichkeiten bieten sich Ihnen unsagbar viele in diesem herrlichen Land. Sind Sie auf ein großes Abenteuer aus, dann können Sie das hier genauso erleben.

In Ägypten werden Sie ein reiches Erbe an Altertümern besichtigen können, wie zum Beispiel die ägyptischen Pyramiden. In Ägypten befinden sich schon allein ein Drittel der gesamten Altertümer der Welt. Des Weiteren werden Sie unzählige religiöse Stätten aller großen Glaubensrichtungen besuchen können. Viele gläubige Pilger suchen die Zitadellen, Moscheen, Klöster und Kirchen auf.

Wenn Sie einen Badeurlaub in Ägypten verbringen, dann können Sie das klare, türkisfarbene Wasser genießen. Ideal für Taucher und Schnorchler sind die echten Korallenriffe des Roten Meeres. Ebenfalls können Sie eine einzigartige Flora und Fauna sehen. Für das Abenteuer in Ägypten müssen Sie in die Wüste, dort können Sie Oasensafaris unternehmen. Eine Bergwanderung auf dem Sinai wird Ihnen das echte Gefühl von Ägypten vermitteln. Bei Ihrer Wanderung werden Sie den Mosesberg und das berühmte Katharinenkloster besuchen können.

Äquatorialguinea

In Äquatorialguinea werden Sie einen Urlaub fern von Tourismus erleben können. Bisher gilt Äquatorialguinea als ein Geheimtipp für alle, die fernab der Tourismus-Hochburgen ihren Urlaub verbringen wollen. Äquatorialguinea ist das einzige Land in ganz Afrika, in welchem spanisch gesprochen wird. Außerdem ist es noch das kleinste Land des Kontinents.

In Äquatorialguinea werden Sie den tropischen Regenwald in seiner vollen Pracht erleben können. In den weiten Gebieten des Regenwaldes haben viele Arten der Tiere ihren idealen Lebensraum gefunden. Bei einem Streifzug werden Ihnen Schimpansen, Mandrills und Gorillas begegnen oder die Halbaffenart Makis. Beobachten Sie die Waldelefanten, die Waldbüffel und die Leoparden, wie sie hier leben. In den Regenwaldgebieten können Sie auch die seltenen Tiere, wie Bongos, Schirrantilopen und Okapis sehen.

Zu Äquatorialguinea gehören mehrere Inseln. Die Hauptstadt des Landes ist Malabo und befindet sich auf der Insel Bioko. In der Hauptstadt sind vor allen Dingen die Kolonialbauten sehenswert. Besuchen Sie die imposante Kathedrale, die im gotischen Stil erbaut wurde. Diese befindet sich an der Plaza de Espana. In unmittelbarer Nähe können Sie noch den Präsidentenpalast sehen. Bei einem Spaziergang zum Hafen, werden Sie Riesenfledermäuse beobachten können.

Äthiopien

Bei einer Rundreise durch Äthiopien werden Sie die Hauptstadt Addis Abeba kennen lernen. Bei einer Stadtrundfahrt besuchen Sie das Nationalmuseum, dort können Sie den 3,5 Millionen Jahre alten Fund des Skeletts von Lucy sehen. Weiter geht es dann auf den Entoto Berg. Von diesem Berg aus erhalten Sie einen herrlichen Blick über das Panorama von Addis Abeba.

Weiterhin können Sie während einer Rundreise durch Äthiopien in der Nähe von Bahirdar die Fälle des blauen Nils sehen. In Äthiopien heißen sie "Tissiat", was in unserer Sprache so viel wie Dampfendes Wasser heißt. Sie können oberhalb der Wasserfälle den blauen Nil mit einem Boot überqueren oder einen etwa halbstündigen Spaziergang zum Aussichtspunkt unternehmen. Von dort können Sie die Wasserfälle sehen, wie sie 45 Meter in die Tiefe fallen.

In Gondar können Sie die Palastanlage besichtigen, die sich auf einer Fläche von 70.000 Quadratmetern befindet. Die Palastanlage ist von einer Mauer mit zwölf Toren umgeben. Bei Ihrer Rundreise wird Sie die Fahrt in eine einmalige Landschaft der Berge nach Ambaras führen. Zum schönsten Aussichtspunkt gelangen Sie nach einer einstündigen Wanderung. Von den Simien Mountains bei Enatye erhalten Sie von 4.090 Metern Höhe einen weiten Blick über Äthiopien.

Albanien

In Albanien einen Badeurlaub zu unternehmen, das verspricht Erholung pur. Besonders die Küstengebiete im Süden des Landes eignen sich hervorragend für einen solchen Urlaub. Wer mehr von Albanien sehen will, sollte sich dann für einen Wanderurlaub entscheiden. Allerdings ist es empfehlenswert, einen einheimischen Führer an seiner Seite zu haben. In Albanien sind die Wanderwege noch nicht so weit markiert, wie es in anderen Ländern der Fall ist. Ebenfalls ist die Verständigung mit der Bevölkerung in den Bergen etwas problematisch. Trotz allem besitzt Albanien bis zu 2.800 Meter hohe Berge, die es sich lohnt, zu erklimmen.

Bei einem kulturellen Urlaub in Albanien werden Sie herrliche Landschaften und eine Vielzahl an archäologischen Stätten, Kirchen und Museen zu sehen bekommen. So werden Sie beispielsweise in Apollonia von einer griechischen Stadt die Ruinen besichtigen oder in Berat die fantastische, osmanische Altstadt und Burg besichtigen. Berat wird auch als die Stadt mit den tausend Fenstern bezeichnet. Griechisch-römische Ruinen können in Butrint besichtigt werden. Die Stadt ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten des Landes, sie wurde zum UNESCO-Welterbe erklärt.

Algerien

In Afrika ist Algerien das zweitgrößte Land nach dem Sudan. In Algerien werden Sie im Norden die Küste des Mittelmeers und im Süden die Wüste Sahara sehen. Hinter der Küste des Mittelmeers erstreckt sich das Atlas-Gebirge. Bis über 2.300 Meter ragen die riesigen Atlas-Berge empor. Zwischen den Bergen breitet sich das Hochland aus, dort werden Sie die versumpften Salzseen finden, die so genannten Schotts.

Algerien ist kein Land, in welchem starker Tourismus herrscht. Sie werden dort keine reiche Vegetation vorfinden, aber viele Menschen lieben den herben Charme dieser Landschaft. Die Wüsten- und Gebirgs-Safaris werden von den Urlaubern immer gerne unternommen. Bei diesen Safaris können Sie die noch volkstümlichen Oasen kennen lernen.

In Algerien werden Sie eine reiche und vielfältige Geschichte von der Kultur des Landes erleben. In den Städten des Landes stehen prächtige Moscheen, die sollten Sie sich auf jeden Fall bei einem Urlaub in Algerien ansehen. Bedeutende Felsmalereien wurden in der Sahara gefunden. Davon sollen einige aus der Zeit um 6.000 v. Chr. stammen. Zahllose Ruinen und Tempel bis hin zu Aquädukten blieben von der Römerzeit zurück.

Andorra

Andorra wird die Winter Sportler genauso erfreuen, wie die Sportler des Sommers. Mit fünf alpinen Skistationen und einer Skistation für den Langlauf wird jedes Skifahrerherz höher schlagen. Die 15 Kilometer Loipen für den Langlauf und die 282 Kilometer Skipisten garantieren den richtigen Spaß. Von November bis Ostern kann man sich dieses Vergnügen gönnen.

Im Sommer dagegen können Sie Wandern, Trekking Touren oder einen Ausflug zu Pferde unternehmen. In den vielen Bächen und Flüssen können Sie Forellen angeln. Naturliebhaber kommen das ganze Jahr über in Andorra auf ihre Kosten. Natürlich können Sie auch im Sommer die Skistationen aufsuchen, denn dort werden genauso Unternehmungen geboten.

Für einen Ruhetag von all den sportlichen Aktivitäten können Sie eines der neun Museen in Andorra besuchen. Das Automobilmuseum hat eine Ausstellung von 100 Fahrrädern, 50 Motorrädern und 90 Autos aus den Jahren 1898 bis 1950. Ebenfalls können Sie das Museum Casa Rull besuchen. Dort können Sie hautnah das andorranische Leben der Familie vom 19. und 20. Jahrhundert sehen. Suchen Sie Entspannung, dann sollten Sie sich diese im Thermalwasser gönnen. Für die kulturellen Genüsse können Sie Konzerte oder Festivals besuchen.

Angola

Die beste Reisezeit für Angola liegt zwischen Mai und Oktober. Wenn Sie schon immer einmal an die Südwestküste von Afrika reisen wollten, dann ist Angola genau das richtige Reiseziel. Entdecken Sie die herrlichen Berge, die sich an der Küste befinden. Sie bilden das Hochland von Angola. In Angola werden Sie im Norden den Regenwald sehen. Die Vielfalt der Flora und Fauna zieht sich über das ganze Land. Im Zentrum des Landes sind Baumsavannen vorhanden und genauso die trockenen Grassavannen. In den Grassavannen werden Sie Affenbrotbäume, Akazien und Euphorbien sehen können. Die Euphorbien sind die angolischen Wolfsmilchgewächse.

Bei einer Safari durch Angola trifft man auf die einheimischen Tiere, wie zum Beispiel Zebras, Nashörner, Strauße, Krokodile, Gnus, Geparden, Flusspferde und Elefanten. Das Überleben vieler Tiere in Angola ist heutzutage leider gefährdet. Nichtsdestotrotz kann man hier einen aufregenden und exotischen Urlaub verleben.

Antigua und Barbuda

Antigua und Barbuda sind zwei Inseln, die innerhalb des Commonwealth einen unabhängigen Inselstaat bilden. Sie können einen unvergesslichen Urlaub auf diesen Inseln verleben, die im nördlichen Teil des Atlantiks und in der Nähe der Karibik liegen. Bei einem Besuch des Wochenmarktes in Antigua und Barbuda werden Sie Säcke mit den verschiedensten Gewürzen sehen, von denen Sie vorher noch nie gehört haben. Die lärmenden Marktschreier preisen ihre Waren an und Sie kommen an Bergen von Obst und Gemüse vorbei. Fein zubereitete Speisen oder Früchte werden Ihnen von den Frauen auf dem Markt angeboten.

Eine der größten Kaffeeplantagen der Umgebung liegt nur wenige Kilometer entfernt von Antigua und Barbuda. Dort werden die Pflanzen angebaut, geerntet und verarbeitet, bis sie der Kaffee sind, den Sie kennen. Auf dieser Kaffeeplantage können Sie die verschiedenen Kreuzungen der Bohnen sehen.

In Antigua und Barbuda können Sie Häuser aus den spanischen Kolonialzeiten entdecken. In den reizvollen Cafés herrscht das besondere Flair, lebendig und fröhlich geht es hier zu. Bei einem Bummel durch die Straßen werden Sie die farbenprächtig gekleideten Guatemalteken sehen, die meistens dem Maya-Volk angehören. Zu jeder Tageszeit werden Sie die Lebendigkeit und Fröhlichkeit auf den Plätzen der Stadt vorfinden.

Argentinien

In Argentinien werden Sie vom Norden bis in den Süden verschiedene Landschaften und Kulturen kennen lernen können. So wie die Kultur in den einzelnen Gebieten von Argentinien ist, werden Sie auch unterschiedliche, klimatische Verhältnisse antreffen. Der Kontrast ist einfach beeindruckend. Die imposanten Berge der Anden oder der subtropische Urwald mit den einmaligen Wasserfällen vom Iguazu sind schon eine Reise nach Argentinien wert.

In Mesopotamien werden Sie die unzähligen Flüsse und Flusslandschaften sehen. Das ideale Gebiet für die Freunde des Angelns. Eine andere Schönheit werden Sie im unendlichen Flachland und den Hochebenen sowie den Felsterrassen antreffen. Im Nordwesten von Argentinien werden Sie die farbige und wüstenähnliche Hochebene erleben. Nicht nur das ist Argentinien, auch die Strände des Atlantiks eignen sich für einen Badeurlaub.

Argentinien ist berühmt für seinen Wein. Sie können die unendlichen Weinfelder, die am Fuß der Anden in der Provinz Salta beginnen bis hin zu der Provinz Rio Negro sehen. Das ist eine Strecke von 2.400 Kilometern. Die Golfplätze befinden sich meistens an den Fluss- oder Seeufern, mitten in der herrlichen Landschaft und gewähren einen herrlichen Blick in die Wälder und ein reichhaltiges Pflanzenreichtum. Wer den Adrenalinkick in Argentinien sucht, sollte an den Abenteuerfahrten teilnehmen.

Armenien

Wollten Sie schon immer einmal sehen, wo die Arche Noah an Land ging? Dann sind Sie in Armenien genau richtig. Doch das ist noch längst nicht alles, was Ihnen das Land zeigen kann. Die älteste Nationalkirche der Welt entstand in Armenien. Sehen Sie sich die älteste Handelsroute aus dem Mittelalter an: die Seidenstraße. Quer über das Hochland von Armenien führte einst diese Route.

Als ein Freilichtmuseum wird Armenien bezeichnet, denn Sie können hier mehr als 4.000 Baudenkmäler besichtigen. Im Norden und Nordosten von Armenien befinden sich die Ketten des Kleinen Kaukasus. Im Süden werden Sie eine weite, vulkanische Hochfläche sehen. Der Aragaz ist ein erloschener Vulkankegel und ist 4.096 Meter hoch und somit die höchste Erhebung des Landes. Die Ararat-Ebene erstreckt sich im Südwesten.

Durch die Höhenlagen und Trockenheit können Sie unterschiedliche Formen der Vegetation erleben. Sie reichen von alpinen und subalpinen Wiesen über Waldland, Steppen bis hin zu Wüsten. Das Klima in Armenien ist genauso unterschiedlich, wie seine Landschaften. In den Beckenlandschaften und Tälern werden Sie ein stark ausgeprägtes trockenes Kontinentalklima vorfinden. Dort können die Temperaturen im Sommer bis zu 40 Grad Celsius ansteigen. Dagegen sind die Temperaturen in den mittleren Berghöhen und auf den Plateaus eher als gemäßigt zu bezeichnen.

Aserbaidschan

In Aserbaidschan werden Sie viele Landschaften des Gebirges sehen, wie im Norden den Großen Kaukasus. Die höchste Erhebung finden Sie dort, es ist der Bazarduzu mit 4.485 Metern. Den Kleinen Kaukasus werden Sie im Süden und Westen von Aserbaidschan sehen können. Die transkaukasische Senke breitet sich zwischen den beiden imposanten Gebirgszügen bis nach Georgien aus. Die Ebene fällt in Richtung Osten zum Kaspischen Meer kaum merklich ab. Am Kaspischen Meer können Sie einen einzigartigen Badeurlaub verbringen.

In Aserbaidschan begegnet Ihnen die Welt des Orients, Sie werden die gewaltigen Palastanlagen in Baku sehen können. Noch immer bewahrt in Baku der festungsartige Jungfrauen-Turm sein Geheimnis aus längst vergangenen Zeiten. Freunde der orientalischen Knüpfkunst werden in den Teppichgeschäften die schönsten Stücke vorfinden. In Aserbaidschan befinden sich die schönsten Moscheen, einige darunter stammen aus dem 10. Jahrhundert, sowie Festungen des 11. und 12. Jahrhunderts. In den türkischen Bädern kann man herrlich entspannen und relaxen.

In Aserbaidschan werden Sie einzigartige Vulkanlandschaften und über 4.000 Jahre alte Felsgravuren besichtigen können. Die Region Lenkoran ist bekannt wegen ihres feuchten, subtropischen Klimas, die Orangen und Zitronen gedeihen hier besonders prächtig. In den großartigen Nationalparks von Aserbaidschan werden Sie eine einzigartige Flora und Fauna zu sehen bekommen. Seltene Baumarten und viele Vogelarten sind in den Nationalparks anzutreffen.

Australien

Australien ist wohl eines der beliebtesten Urlaubsziele auf der ganzen Welt. Das ist auch nicht verwunderlich, denn das Land bietet alles, was ein Urlaubsland ausmacht. Die abwechslungsreichen Landschaften sind mindestens genauso atemberaubend wie die faszinierende Tierwelt. Auch bei den Städtereisen werden Ihnen unvergleichliche Eindrücke geboten. Allein in der Metropole Sidney oder in Melbourne und Canberra erwarten Sie viele Attraktionen.

Die vielen Nationalparks von Australien bieten Ihnen eine einmalige Flora und Fauna. Im Northern Territory Australiens ist besonders der Kakadu-Nationalpark beliebt. Er begeistert seine Besucher mit einer unvergleichlichen Kombination von Tieren und Pflanzen. Ein weiteres beliebtes Reiseziel in Australien ist das Berrierriff. Es ist das größte Korallenriff auf der ganzen Welt.

Sind Sie auf Abenteuer aus, dann können Sie diese in Australien erleben. Das Bush-Walking ist unter Abenteurern die einzige Alternative, um das Land kennen zu lernen. Doch sollten Sie dabei bedenken, dass Sie hier sehr viele Kräfte benötigen und es auch zu gefährlichen Situationen kommen kann. Bei solch einer Abenteuerreise sollten Sie immer einen erfahrenen Führer an Ihrer Seite haben. Es werden Ihnen mitunter gefährliche Tiere begegnen und schnell kann man die Orientierung verlieren. Doch ist das Bush-Walking eine faszinierende und aufregende Tour, die überlegenswert ist bei einem Urlaub in Australien.


Tipp: Workcamps in Afrika